Mandello

Mandello liegt auf einer Halbinsel, die sich durch abgelagertes Schwemmmaterial des Wildbaches Mera gebildet hat. Bis Lecco im Süden sind es 13 km. Der Ort hat seinen Bekanntheitsgrad auch den berühmten Moto-Guzzi-Werke zu verdanken, die seit 1921 - ihr Gründerjahr - bis heute die legendären Motorräder fertigen. Dem Werk angeschlossen ist ein Moto-Guzzi Museum. Öffnungszeiten Mo-Fr von 15:00-16:00 Uhr. Im August wegen Werksferien geschlossen. Jedes Jahr im September findet hier das größte Moto-Guzzi-Treffen der Welt statt.


Größere Kartenansicht

Mandello ist zwar auf den Tourismus ausgerichtet, aber wegen seiner industriellen Ansiedlungen neben der Motorradproduktion auch Papier- und Elektroindustrie, nicht von ihm abhängig.

Mandello mit Berg GrignaMandello mit Berg Grigna





Für interessierte Wanderer lädt die nahegelegene Grignagruppe (Foto) zu ausgedehnten Unternehmungen ein. Diese Bergwelt ist ein Garant für Naturerlebnisse und Naturinteressierte.




Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Pfarrkirche "S. Lorenzo" und die Wallfahrtskirche "Madonna del Fiume".

Pfarrkirche S. LorenzoPfarrkirche "S. Lorenzo"







Die Pfarrkirche "S. Lorenzo" ist ein Bauwerk aus der frühchristlichen Zeit. Der romanische Campanile ist das einzige Relikt, denn die Kirche wurde wiederholt umgebaut.





Innenansicht Pfarrkirche S.LorenzoInnenansicht Pfarrkirche "S.Lorenzo"






Das Innere ist mit Stuckarbeiten und Gemälden aus dem 17. Jahrhundert geschmückt.





Wallfahrtskirche Madonna del FiumeWallfahrtskirche "Madonna del Fiume"







In der Nähe des Seeufers steht auf einer Piazza die barocke Wallfahrtskirche "Madonna del Fiume" aus dem 17. Jahrhundert.





Innenansicht Madonna del FiumeInnenansicht "Madonna del Fiume"








Der Innenraum der Kirche ist geschmückt mit wertvolle Gemälde, Statuen, Stuckarbeit und Fresken.






Verlässt man Mandello in südlicher Richtung erreicht man nach kurzer Zeit auf einer Landzunge den Ort "Abbadia Lariana". Hier sei auf das "Museo della Seta" hingewiesen. Das Seidenmuseum ist eingebettet in der alten Seidenfabrik "Monte" und zeigt Maschinen, die für die Seidenspinnerei eingesetzt werden.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der näheren Umgebung:

home | AGB | Datenschutz | Kontakt